Um Ideen besser

Dieser Slogan steht im Mittelpunkt der Philosophie von Austria Plastics. Innovationen und Ideen werden groß geschrieben. Wettbewerbsvorteile entstehen nur mit den besseren Ideen, die eine klare differenzierte Positionierung am Markt schaffen.

Erfolgsfaktor Design
Stand in der Vergangenheit noch die Funktionalität im Mittelpunkt, so wurde im letzten Jahrzehnt Innovation und Design zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor.
Ringbücher, Mappen, Hüllen, Verpackungen und Lifestyle-Artikel sind heute Kommunikationsinstrumente, die eine Marke nach außen hin repräsentieren müssen.

Individuelle Lösungen
Die Strukturen und Hierarchien im Unternehmen sind im Laufe der Zeit trotzdem flach und überschaubar geblieben. Die Produktion ist so ausgelegt, dass eine industrielle und wirtschaftliche Fertigung gewährleistet wird, gleichzeitig aber auf die Wünsche der Kunden eingegangen werden kann. Das Ergebnis sind individuelle und leistbare Lösungen

Unser Team

Verkaufsteam

Renate Pyrker
GF und Verkaufsleitung/Einkaufsleitung

Arch. Dieter Grünberger
Prokurist

Mag. Andrea Tabacchi
Ass. der Geschäftsleitung

Sachbearbeitung

Silvia Atzinger
Leitung Sachbearbeitung/Fakturierung

Susanne Nareyka
Auftragsbearbeitung/Kundenbetreuung

Oliver Lehner
Sachbearbeitung Einkauf

Produktion und Druck

Manuela Steinerberger
Betriebsleitung-Auftragsabwicklung

Manfred Rössler
Leitung Siebdruck

Manuel Tabacchi
Leitung Digitaldruck

Chronik 1952 - Heute

Die besseren Ideen - von Anfang bis Heute

  • 1952, Gründung durch Erwin Weinzinger, Entwicklung einer Schweißnähmaschine zur Herstellung von Regenmäntel und Taschen
  • 55/56, lfd. Expansion, Standorte in der Brennereistraße danach Kaiser-Josef Platz, bereits 8 Mitarbeiter
  • 1963, Beginn der Exporttätigkeit
  • 1977, Übersiedelung der Produktion in die Knorrstraße 3 (ehem. Hutfarbrik "Blum"), Büro und Verwaltung bleiben in der Ringstraße
  • 1978, Einstieg von Erwin Weinzingers Tochter, Renate Pyrker und deren Gatten Dr. Martin Pyrker, welcher 1979 die Geschäftsführung übernahm, in das Unternehmen
  • 1979, Austria Plastics setzt als erstes österreichisches Unternehmen auf Polypropylen (PP), im ersten Jahr wurden 1 Mio Klarsichthüllen aus PP hergestellt
  • 1990, Übersiedelung der Verwaltung in die Rainerstraße 3
  • 2001, Renate Pyrker übernimmt nach dem Ausscheiden von Dr. Martin Pyrker am 1.7.  genau 49 Jahr nach Gründung, die Geschäftsführung
  • 2002, Verstärkte Investitionen in die Markterschließung, erstmalige Messeauftritte von Austria Plastics u.a. in Wien, Graz , Prag, Bratislava und Budapest
  • 2007, Übersiedelung von der Knorrstraße in den neuen Standort Maria-Theresia-Straße, Eröffnung des Vertriebbüros München
  • 2012, 60 Jahr Feier (siehe download AP life -Journal.)
  • 2013, 1. Vernissage an der Welser Kulturmeile entlang des Firmenareals
    Investition in eine Flachbett-Digitaldruckmaschine „Swiss-q-print“ Für hochwertige Grossformatdrucke
  • 2014, 2. Vernissage an der Welser Kulturmeile
  • 2015, Messeauftritt „markeding“ Schweiz in Luzern
    3. Vernissage an der Welser kulturmeile
  • 2016, 4. Vernissage an der Welser Kulturmeile
  • 2017, 65 Jahre Austria Plastics mit Firmenausflug nach Wien
  • 2018, 5. Vernissage an der Welser kulturmeile
    Neue Produktlinie: hochwertiger textiler Digitaldruck

Produktion

von Hightech bis Handarbeit

Um allen Anforderungen und Aufgabenstellungen gerecht zu werden ist AP mit einem modernen und vielseitigen Maschinenpark ausgestattet, der es ermöglicht, von Klein- bis Großserien zu fertigen. Ein motiviertes Mitarbeiterteam mit jahrelanger Erfahrung erledigt - trotz Hightech - die vielen Handarbeiten rund um die AP Produkte.

Druckverfahren:

  • Offset
  • Siebdruck
  • Digital
  • Beflockung
  • Prägedruck

Workflow

Der Kreativität freien Lauf

... und setzen Sie auf "total branding". So schaffen Sie einen perfekten Auftritt für ihr Unternehmen - massgeschneidert und auf ihre Anforderungen angepasst.

1) Idee: Gemeinsam wird mit dem Kunden nach einer kreativen und wirtschaftlich vertretbaren Lösung gesucht. Designideen von Agenturen oder Produktentwicklern werden nach technischen Gesichtspunkten analysiert und zur Produktionsreife weiterentwickelt.

2) Prototyp: Bevor neue Entwicklungen in Produktion gehen, bekommen AP Kunden Freigabemuster bzw. Prototypen. So lassen sich die Lösungen am besten optimieren.

3) Umsetzung: Ein optimierter Workflow, ein moderner Maschinenpark und ausreichende Materiallager ermöglichen rasche und flexible Produktionszeiten. Wirtschaftlich, effizient und mit bester Qualität.

Zentrale Wels

Maria-Theresia-Straße 46
A-4600 Wels

Mail senden

Büro München

Hertergrube 5
D-85646 Anzing

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Austria Plastics Zentrale

  • Tel.: +43/7242/450 12 - 0
  • Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro München

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!